Archive for August, 2014

KREIDE & SOLE – WELLNESS AUF RÜGEN

Schon die Römer kannten die wohltuende Wirkung von Heilschlamm aus Meeresablagerung, mussten sich aber zu seiner Anwendung der Mühe unterziehen, den harten Carrara-Marmor zu zermahlen. Die Rüganer haben es da einfacher, ihnen steht die weitaus weichere Kreide in Hülle und Fülle zur Verfügung. Schon 1910 wurde sie in Sassnitz zu therapeutischen Zwecken eingesetzt, ein Verfahren, […]

Tipps für Ihren Urlaub 3

Tagestour auf Rügen mit dem Auto Die Autotour ist für alle gedacht, die sich einen Überblick über die Schönheit der Insel verschaffen wollen, aber nicht genug Zeit für einen längeren Aufenthalt haben (Länge: ca. 150 km, Fahrzeit ohne Besichtigungen 4 Std.). Von Stralsund geht es über den Rügendamm zunächst über Altefähr Richtung Garz. Die landschaftlich […]

Tipps für Ihren Urlaub 2

Sportliche Aktivitäten Angeln An der Sassnitzer Mole bieten verschiedene Unternehmen Touren zum Hochseeangeln an. In den meisten Gemeinden gibt es Anglervereine, an die sich Interessierte wenden können. Zum Angeln in den Küstengewässern innerhalb der 12-Meilenzone ist neben dem Fischereischein eine Berechtigungskarte notwendig (erhältlich beim Landesamt für Fischerei, Sassnitz, Tel. 03 83 92/3 50 49). Für […]

Tipps für Ihren Urlaub

RÜGEN UND HIDDENSEE ALS REISEZIEL Pauschal oder individuell? Mit rund 150 Hotels, mehreren Dutzend Pensionen und Gasthöfen, einigen tausend Ferienwohnungen und Privatzimmern sowie 21 Campingplätzen bieten Rügen und Hiddensee Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel. Das Angebot reicht von teuren Luxusquartieren in bester Meerlage bis hin zu eher spartanisch ausgestatteten Hotels, die noch den zweifelhaften […]

ESSEN UND TRINKEN

Die Rügener Küche ist – wie könnte es bei einem meerumfluteten Landstrich auch anders sein – maritim geprägt. Seit alters her war Fisch eine der wichtigsten Nahrungsquellen auf Rügen und Hiddensee. 1815 zählte der Heimatforscher Grümbke nicht weniger als 30 verschiedene Fischarten, die auf dem Speisezettel der Rüganer standen. Die wichtigste dabei war der Hering, […]

CASPAR DAVID FRIEDRICH – »SCHLIEßE DEIN LEIBLICHES AUGE«

Der am 5. September 1774 in Greifswald als Sohn eines Seifensieders und Wachsziehers geborene Caspar David Friedrich war schon in jungen Jahren von Schwermut geplagt. Melancholie und Distanz zur Welt erhielten neue Nahrung durch private und politische Ereignisse, wenngleich dem Maier, wie Zeitgenossen und Freunde berichten, auch Heiterkeit und Ausgelassenheit keineswegs fremd waren. Angeregt durch […]

SCHLÖSSER UND HERRENHÄUSER

Noch im 18. Jh. gab es auf Rügen kaum Dörfer, wohl aber zahlreiche adelige Höfe mit Wirtschaftsgebäuden – eine Folge des großen »Bauernlegens« um 1600. Die den Bauern vermehrt auferlegten Lasten nahmen so dratische Ausmaße an, dass viele von ihnen ihren Hof aufgaben, der dann den Rittergütern zugeschlagen wurde: Ende des 18. Jh. waren zwei […]

KUNST UND ARCHITEKTUR 2

Bäderarchitektur Mit der Herausbildung des Fremdenverkehrs als lukrativem Wirtschaftszweig entstand auf Rügen ein Baustil, der im Südosten – Binz, Sellin, Baabe, Göhren – und in Sassnitz bis heute bei den Besuchern Begeisterung weckt: die Bäderarchitektur. Viele Bauernhäuser wichen Ende des 19. Jh. größeren, dünnwandigen Fachwerkbauten mit Papp-, Ziegel-, Holzschiefer- oder Schieferdächern und Garten- oder Parkanlagen […]

KUNST UND ARCHITEKTUR

Architektur Backsteingotik Die imposante Backsteingotik der Hansestädte verdankt sich zwar dem Bedürfnis nach mehr Repräsentativität, bezeugt zugleich aber auch einen Mangel an Material, nämlich dem an Naturstein. Aus diesem Grund griffen die dänischen Mönche, die das Land ab Ende des 12. Jh. christianisierten, zu einer Notlösung – sie brannten die Steine aus dem reichlich vorhandenen […]

Kultur und Leben

RÖGENSCHE LEBENSART Bevölkerung Seit dem 18. Jh. ist der Tourismus auf Rügen ein bedeutender Wirtschaftszweig, während die Insel von altersher zugleich stark landwirtschaftlich geprägt ist. Augenfällig wird dies beispielsweise in dem Kontrast zwischen dem mondänen Seebad Binz und den winzigen, verschlafenen Ortschaften im Muttland oder auf Wittow. Entsprechenden Gegensätzen begegnet man auch in der Mentalität […]